Banner für saubere Seite

Was ist die Idee hinter der sauberen Seite?

Beispielbild

Saubere Seite ist der Meinung, dass das Internet immer mehr mit Techniken zugemüllt wird, die eigentlich in den allermeisten Fällen gar nicht notwendig sind.

So muss jede noch so kleine Seite ein Cookie setzen, irgendwelche Trackingpixel ausgeben und Statistik über Besucher, Suchworte und sonst was führen. Aber ist das immer unbedingt notwendig?

Wenn ein Internetangebot einen Shop hat, ist es natürlich wichtig, einen Cookie zu setzen, um jemanden gegebenenfalls wiederzuerkennen, wenn er (oder sie) Kunde des digitalen Einkaufladens ist. Und dass solche „Shops“ auch irgendwie analysieren müssen, welche Produkte wie laufen und was die Leute interessiert - kann man durchaus verstehen.

Beispielbild

Doch mal ehrlich: warum muss eine rein informative Seite - wie zum Beispiel „saubere Seiten“ - einen Cookie setzen? Nur weil es geht? Weil es alle machen? Weil die Programmierer des CMS der Meinung sind, dass es angeblich ohne nicht ginge?

Und was ist die Folge? Jede Internetseite - und wenn sie nur einfach informativen Text ohne zusätzliche Funktionalität anbietet - zeigt uns ein nerviges Banner mit Cookieeinstellungen, die überhaupt nichts bringen.

Wofür „Saubere Seiten“ steht

  1. Cookies nur da, wo sie wirklich notwendig sind.

    Kekse

    Cookies sollen nur dann gesetzt weden, wenn sie wirklich notwendig sind.

  2. Statistiken und Trackingpixel nur, wer sie auch wirklich braucht.

    Trackingpixel

    Vorher überlegen, ob Statistiktools benötigt werden oder nicht.

  3. Auf Likes und Follow-Mes in Websites verzichten

    Social

    Jedes Einbinden von Like-Buttons führt auch zu einem Tracking von Website-Aufrufen beim Social Media Anbieter.

  4. Werbung auf ein notwendiges Maß reduzieren

    Werbung

    Schließlich möchten die Besucher auch noch was vom Inhalt sehen.

  5.  

Cookies sinnvoll einsetzen

Arbeitsplatz

Der Einsatz von Cookies sollte auf die Bereiche begrenzt werden, wo er wirklich notwendig ist.

  1. Cookies werden für dein einfachen Besucher einer Seite nicht benötigt und sollen auch nicht gesetzt werden.
  2. Nur, wenn ein Besucher wirklich sichtbare und bewusste Einstellungen vornimmt, soll ein Cookie gesetzt werden.
  3. Cookie-Einstellungen sollen nur dann abgefragt werden, wenn auch vom Besucher eine Aktion ausgeführt wird, die ein Cookie zwingend benötigt. (Login, Benutzername merken)

Tracking

Winterlandschaft

Privatsphäre und Datenschutz im Internet ist wichtig. Darum sollte auf den Einsatz von Trackingpixeln (Zählpixeln) verzichtet werden.

  1. Für die allermeisten Internetauftritte sind die üblichen Logauswertungen des Servers mehr aus ausreichend.
  2. Die meisten Betreiber von Internetseiten haben keinen Nutzen von all den erhobenen Daten, die detaillierter sind als die Server-Logs, die ihnen vom Provider zur Verfügung gestellt werden.

Reduktion der Werbung auf Seiten

Schilderwand

Im Internet ist ein Kampf ausgebrochen: Anzahl der gezeigten Werbungen vs. Adblocker. Warum ist das so? Weil erstens Werbung im Web kaum noch was einbringt und so zweitens in derart hohem Maß angezeigt werden muss, dass mal als Besucher inzwischen nur noch genervt wird von all den Anzeigen.

Das treibt derart üble Blüten, dass man keinen Nachrichtenartikel, keine Internetseite mehr in einem durchlesen kann. Ständig wird der Text mit Werbung unterbrochen. Richtig übel ist es dann noch, wenn das Werbevideo beim Scrollen über dem Text stehen bleibt, bis es beendet ist.

Saubere Seiten sollen...

  1. ... Werbung in einem vernünftigen Maß anzeigen.
  2. ... Werbungen so positionieren, dass sie den Lesefluss nicht stören - also nicht mitten im Text.
  3. ... Werbung so verwenden, dass diese nicht daran hindert, eine Seite zu betreten oder zu lesen.

Sauberes HTML ohne überflüssigen Code und barrierefrei

HTML-Code

Seiten sind immer voller mit unnötigem Ballast. Viele Daten heißen auch viel Energie, die aufgewendet werden muss, wenn eigentlich nur einfacher Text übermittelt werden muss.

Der größte Teil einer Seite, die "nur" Text und ein paar Bilder beinhaltet, besteht inzwischen aus HTML-Code. Das Verhältnis von Text zu Code ist derart in Schieflage geraten, dass eine einfache Textseite von eigentlich nur 15 kB auf mehrere Hundert kB aufgebläht wird. Dabei könnte man auch schöne und anspruchsvolle Seiten machen, ohne viel HTML und unnötigen JavaScript, das Kästchen positioniert, weil es einfach schöner aussieht.

Saubere Seiten sollen...

  1. ... nur so viel HTML verwenden, wie es wirklich unbedingt nötig ist.
  2. ... eine saubere Struktur verwenden und sich an die Standards der W3C halten.

Folgende Websites sind sauber

  1. Betreuerbüro Heißmann

    Bildschirmfoto Heissmann.org

    Internetauftritt des gesetzlichen Betreuerbüros.

    keine Cookies, kein Tracking, keine Werbung, sauberes HTML

  2. justCare.

    Bildschirmfoto Heissmann.org

    Professionelle Betreuersoftware für Windows und Mac.

    keine Cookies, kein Tracking, keine Werbung, sauberes HTML

  3.  

Mitmachen und eine saubere Seite werden

Was kann ich tun, um eine Saubere Seite zu werden?
Halte dich an die Grundregeln:
  1. verwende sauberes HTML und übertreibe es nicht.
  2. verzichte auf Cookies, wo keine gebraucht werden.
  3. verzichte auf externe Tracking- und Loggintools.
  4. setze Werbung sparsam ein und unterbrich den Lesefluss nicht.
Bekomme ich dann auch ein Banner?
Wenn Sie wollen? Pflicht ist es nicht. Es würde mich nur freuen, wenn Sie die Seite verlinkten, damit sie weiter bekannt wird und so sich ein sauberer Standard im Netz etabliert.
Was habe ich von einer sauberen Seite?
Alle gieren nach hohen Rängen in den Suchmaschinen - mit einer sauberen Seite werden Sie das blitzschnell erreichen. Bestes Beispiel: mit justcare.heissmann.org von 0 auf Platz 1 in drei Wochen* - ohne Tricks, ohne doppelten Boden und nur, weil die Seite sauber programmiert ist.

*Beispiel am Suchwort "Betreuungssoftware Mac".